Absender

Empfänger


Der Traum vom perfekten Garten − mit Schwimmteich und Naturpool

Die österreichischen Gartengestalter-Betriebe verwirklichen mit viel Know-how und Kreativität jeden individuellen Gartenwunsch.
Schwimmteich 2- II © Österreichischer SchwimmteichverbandGalerie Ein sanftes Plätschern, elegante Seerosen und Gräser, die sich geschmeidig im Wind bewegen: Gärten sind wahre Stimmungsoasen – besonders, wenn in der Gartengestaltung das Element Wasser berücksichtigt wird. Alle Sinne werden damit angeregt und bereichern die Lebensqualität im grünen Zuhause. Möglich machen dies die österreichischen GartengestalterInnen. 
"Einen Garten zu gestalten, heißt individuelle Lösungen zu finden", sagt David Hertl, Bundesinnungsmeister-Stellvertreter und Berufsgruppensprecher der Gartengestalter in der Wirtschaftskammer Österreich.  

Der Tipp des Experten: Sammeln Sie Ideen für Ihren Wunschgarten, holen Sie sich Anregungen aus Büchern und Zeitschriften oder lassen Sie sich von Gärten aus Ihrem Bekanntenkreis inspirieren. Jeder Gartengestalter ist dankbar über konkrete Wünsche, damit die Gestaltung auch wirklich den individuellen Vorstellungen entspricht. 

Der Garten wird zur Wellness-Oase 

Für jeden Gartenbesitzer ist ein Schwimmteich ein optischer Hingucker, der dem Garten Natur-pur-Feeling verleiht – und das zu jeder Jahreszeit. Er wird oft zum bestimmenden Element, vor allem wenn eine Bepflanzung gewählt wird, durch die das Grün und das Wasser geradezu ineinander zu verschmelzen scheinen. 
Neue Materialien und Designs, oft kombiniert mit historischen Beispielen, an denen man sich orientiert: Der Gestaltungslaune sind keine Grenzen gesetzt, abgesehen von der entsprechenden Gartengröße. "Ein Schwimmteich hat, anders als eine herkömmliche Poollösung, einen bedeutend größeren Platzbedarf", so Hertl. 

Vorsicht ist jedoch geboten, wenn kleine Kinder im Haushalt leben: Hier ist es unbedingt erforderlich, die Teiche abzudecken, was bereits bei der Planung berücksichtigt werden muss. 

Größter Beliebtheit erfreuen sich auch Naturpools, eine Kombination aus Schwimmteich und Pool. Oft sind es die lauten Froschkonzerte in Naturteichen, warum sich Gartenbesitzer dann eher für einen Naturpool entscheiden – ein nicht zu unterschätzender Faktor. Wer glasklares Wasser bevorzugt, ist ebenfalls mit einem Naturpool bestens beraten – natürlich ohne Chemie. 

Die richtige Bepflanzung 

Ob Schwimmteich oder Naturpool: Auf die richtige Bepflanzung kommt es an. Sie formt den Charakter des Gartens und die passende Auswahl will gut getroffen sein. Auch dafür sind die GartengestalterInnen die ersten AnsprechpartnerInnen. Seerosen gelten als das blühende Highlight, aber auch andere Sumpf- bzw. Wasserpflanzen verleihen dem Wasser einen ganz besonderen Charme. Sommerblumen, Farne oder Stauden an den Teichrändern betonen den natürlichen Charakter und können, bei der richtigen Auswahl, zu jeder Jahreszeit ihre Schönheit entfalten. 

"Wer sich für einen Naturpool entscheidet, aber auf Seerosen und üppige Sumpfpflanzen nicht verzichten will, sollte einen angrenzenden Zierteich in Betracht ziehen", so David Hertl. Dieser grenzt direkt an den Naturpool an und bildet damit eine optische Einheit, obwohl beide technisch getrennt sind. 

Bei der Bepflanzung ebenfalls zu berücksichtigen, ist die korrekte Ausführung der Uferränder. Auch hier gibt es vielerlei Gestaltungsmöglichkeiten: von fließenden Übergängen bis zur strengen Abgrenzung.  

"Flache oder steile Ufer müssen individuell gestaltet werden. Ersteres ermöglicht eine nahtlose Bepflanzung, während stark abfallende Varianten eine ganz klare Trennlinie von Land- und Wasserzone erforderlich machen", rät der Experte. Die Gartengestalter-Fachbetriebe beraten über die richtige Wahl von Grünem und Blühendem, ob elegant, formal oder üppig. 

Wasser hat viel Potenzial 

Noch lange haben Schwimmteiche und Naturpools nicht all ihre (Einsatz-)Bereiche erobert. Gerade für den städtischen Bereich, auf unterbauten Flächen, in Innenhöfen, aber auch in Reihenhausgärten, und sogar auf Gebäudedächern eignen sie sich ganz hervorragend – wenn die nötigen Voraussetzungen dafür gegeben sind.  

"Jeder Gartenbesitzer möchte mit seinem "Gartenparadies" der Natur näherkommen. Nutzen Sie das Wissen und Können unserer österreichischen Profi-GartengestalterInnen – eine langfristige Investition in Ihre Lebensqualität" so David Hertl. 

Weitere Infos finden Sie beim Österreichischen Schwimmteichverband unter www.schwimmteich.co.at oder unter www.gaertner-floristen.at  

Ihre Garten-Checkliste vor dem Hausbau

 - Bedenken Sie die Stromversorgung im Gartenbereich, zum   Beispiel für die Gartenbeleuchtung. - Planen Sie Wasseranschlüsse im Garten ein, zum Beispiel an   der Hausmauer. - Überlegen Sie, ob es später eine automatische Bewässerung   oder Wassersteckdosen geben soll. - Planen Sie eine Steuerleitung im Technikraum ein. - Machen Sie sich Gedanken über die spätere Wegeführung im  Eingangsbereich und auf der Terrasse. - Planen Sie Entwässerungsmaßnahmen und Fundamente für  Einfriedungen. - Gilt es, Höhenunterschiede zu berücksichtigen? - Vergessen Sie nicht, Beschattungsmöglichkeiten in Ihrem  Garten zu berücksichtigen.  
Rückfragehinweise: Nähere Informationen und Bilder gibt es beim Blumenbüro Österreich, Mag.a Monika Burket, Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien, Telefonnummer: +43/1/615 12 98, Fax: +43/1/615 12 99, E-Mail: office@blumenbuero.or.at, Homepage: www.ihr-florist.at.


03.07.2017