Internationale Gartenbaumesse Tulln 2016: die Highlights in Halle 8

Floristenshows, Experten-Tipps, Kinderblumenstecken "Pflanzen auf Reisen": tägliche Highlights von 10:00 bis 17:00 Uhr rund um die ORF Radio NÖ-Bühne.
Eröffnung Tullner Messe 2015 © Tullner Messegrößer Vorhang auf für den Gemeinschaftsstand der Wiener Gärtner, österreichischen Floristen sowie Österreichischen Bundesgärten und der HBLFA für Gartenbau Schönbrunn auf der Tullner Gartenbaumesse: Von 1. bis 5. September 2016 wartet auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Programm auf der ORF NÖ Bühne in Halle 8 – für HobbygärtnerInnen und solche, die es werden wollen.  

Beliebte "Klassiker"  

Unter der Leitung des beliebten ORF NÖ Moderators Robert Morawec zählen die 2-mal-tägliche Floristenshow, die Gartentipps der ORF NÖ Profigartengestalter Franz Gabesam und Johannes Käfer oder das beliebte Kinderblumenstecken, neben vielen anderen Attraktionen, längst zum fixen Bestandteil des 6-stündigen Bühnenprogramms. Gerne beantworten die Profis alle Fragen der BesucherInnen. Einen Blick in die Zukunft gewährt wie jedes Jahr ORF Radio NÖ Astrologin Eva Vaskovich-Fidelsberger.  

Handwerk kommt zur Blüte – die Floristenshow  

Zu einem Highlight des Bühnenprogramms in Halle 8 zählt die Floristenshow unter der Leitung des niederösterreichischen Meisterfloristen Florian Dienstl. Zweimal täglich zeigt das FloristInnenteam atemberaubende Kreationen − vom saisonalen Blumenstrauß, aktuellen Hochzeitstrends, bunter Herbstfloristik bis zu Arrangements mit Kräutern. Praktische Tipps und wertvolle Ratschläge, z.B. zur richtigen Pflege und Versorgung, dürfen natürlich nicht fehlen.    

Ein Fokus wird während der Bühnenshows auch auf das Thema "Fair Flowers Fair Plants" (FFP) gerichtet sein, Informationen über das weltweite Blumen-Gütesiegel bieten umfangreiche Materialien und Broschüren, die kostenlos erhältlich sind. Gerne stehen die MeisterfloristInnen auch für Fragen zur Aus- und Weiterbildung des Floristenberufs bzw. jenem des Gartengestalters zur Verfügung.  

Buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein  

Nach den 2-mal täglichen Floristenshows heißt es für die MessebesucherInnen Daumen halten, denn dann hat das Publikum die Chance auf attraktive Preise im Rahmen des Gewinnspiels. − So zum Beispiel Eintrittskarten zu den Österreichischen Bundesgärten in Schönbrunn oder eine Gemüsekiste, zur Verfügung gestellt von der LGV Frischgemüse Wien.  

Einen besonderen Programmpunkt verspricht das tägliche Kinderblumenstecken um 16 Uhr. Gemeinsam mit den MeisterfloristInnen sind alle Kinder eingeladen, ihre floristischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. – Seit Jahren eine Attraktion und ein großes Anliegen der österreichischen GärtnerInnen und FloristInnen. Florian Dienstl und sein Team unterstützen die jungen Talente und natürlich kann jedes Kind seine erarbeiteten Werkstücke mit nach Hause nehmen.  

Österreichische Bundesgärten mit Pflanzen auf Reisen  

Die Österreichischen Bundesgärten und die HBLFA für Gartenbau Schönbrunn als Kompetenzzentrum für Lehre, Forschung, historische Botanische Sammlungen und Gartendenkmale Österreichs zeigen auch in diesem Jahr wieder "Pflanzen auf Reisen" und damit ausgewählte Einzelstücke der ehemaligen kaiserlichen Pflanzensammlung aus dem derzeitigen Bestand von 122.680 Einzelpflanzen aus allen Erdteilen. Interessierte haben die einmalige Gelegenheit, sich in der Halle 8 auf Zeitreise zu begeben und in die Geschichte jener kaiserlichen Hofgärtner und deren Forschungsexpeditionen einzutauchen, die im 18. und 19. Jahrhundert den Grundstock für diese außergewöhnliche Sammlung der Habsburger bildeten.  

Was 1569 mit der Sammelleidenschaft von Kaiser Maximilian II. begann, wuchs bis ca. 1800 auf mehr als 4.000 Arten in 14 Gewächshäusern. 1929 war die Sammlung die zweitgrößte Europas. Die geografischen Schwerpunkte der Forschungsreisen lagen u.a. in Mitteleuropa, Afrika, Ostasien, Australien sowie Süd- und Mittelamerika.  

Die Sammlungs- und Kultivierungsziele der Bundesgärten heute sind die Erhaltung der historischen Pflanzenbestände wie auch der internationale Artenschutz, die Erhaltung bereits ausgestorbener oder in der Natur vom Aussterben bedrohter Pflanzenarten im Sinne der globalen Strategie zur Erhaltung der Pflanzen. Viele weitere Höhepunkte der seltenen Pflanzensammlung warten darauf, von den MessebesucherInnen entdeckt zu werden: Nehmen Sie Einblick hinter die Kulissen der historischen Sammlungen und lassen Sie sich überraschen – täglich von 10:00 bis 17:00 in Halle 8.


05.07.2016