Osterfloristik 2016: Blühende Frühlingsstimmung in sanftem Pastell

Pastelltöne in Hellrosa und Hellblau sowie kräftiges Grün und Gelb bestimmen die floralen Trends 2016 rund um das Osterfest.
Ostern 2016 © Blumenbüro Österreichgrößer Kleine florale Aufmerksamkeiten zum Verschenken oder blühende Arrangements, die das eigene Dekorationsherz höher schlagen lassen: Mit dem nahenden Osterfest beginnt die schöne und farbenfrohe Saison des Jahres − die richtige Zeit, um sich blühende Frühlingsstimmung ins Heim zu holen. Der klassisch-typische Osterstrauß gehört hier ebenso dazu wie Gestecke in frischen Farben oder österliche Tischdekorationen, die von den heimischen Floristikfachbetrieben mit viel Kreativität zu ganz besonderen Arrangements verarbeitet werden.  

Der Frühling kommt: mit Narzissen, Tulpen und Ranunkeln


Der traditionelle Osterstrauß erfreut sich größter Beliebtheit in Österreich, wo er mit ausgeblasenen Eiern – Ton in Ton oder frühlingshaft bunt – geschmückt wird. "Einzelne Blütenzweige, wie zum Beispiel Kirschen, werden gerne mit Tulpen, Ranunkeln, Freesien, Anemonen, Mimosen, Narzissen oder Hyazinthen arrangiert, die zu den beliebtesten Schnittblumen zu Ostern zählen und zu dieser Zeit bereits überwiegend aus österreichischer Produktion stammen", sagt der Bundesinnungsmeister der österreichischen Gärtner und Floristen und Präsident des Blumenbüros Österreich, KR Rudolf Hajek.          

Der Oster-Look 2016: zurück zur Natur  

"Der Oster-Trend 2016 holt die Natur ins Haus" so der Bundesinnungsmeister weiter. In diesem Jahr schmeicheln vor allem pastellige Farben in rosa und hellblauen Tönen, die mit natürlichen Materialien aus Wald und Wiese – von Moos und Gräsern bis zu Hölzern und luftigen Naturfedern – ihre charmante Wirkung entfalten.   Die Farbe Weiß steht dabei im Mittelpunkt und wird aufgelockert mit Akzenten der pastelligen Farbpalette – eine Farbharmonie voller Behaglichkeit und Eleganz.  

Stimmungsvoll mit nostalgischen Vintage-Elementen
 

Ob natürliche Cremetöne oder frisches Gelb: Vintage-Elemente sind in jeder Farbrichtung willkommen. Auch 2016 ist Vintage, wie schon in den letzten Jahren, ein wichtiges Thema. Mit Crepe, Bändern und passenden Deko-Elementen wird jedes Blumenarrangement damit zum dekorativen Objekt, das Vertrautheit und eine wohlige Atmosphäre verbreitet.  

Top beraten: blühendes Handwerk aus Meisterhand
 

Ob die individuelle Vorliebe in klassisch-eleganten, floral-modernen Blumenarrangements oder charmant-verspielten Sträußen liegt: "Die heimischen Fachbetriebe reagieren auf jeden Kunden-Wunsch mit ihrem kreativen und flexiblen Talent, beraten zur richtigen Pflege und garantieren beste Qualität und lange Freude mit ihren Top-Produkten", betont KR Hajek das erstklassige Service und die große Erfahrung in den heimischen Floristikgeschäften.        

Faire Blumen und Pflanzen: mit gutem Gewissen schenken
 

Wer sich oder seine Liebsten mit floralen Überraschungen beglücken und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun möchte, hat dazu mit dem umfangreichen Angebot an fair angebauten Blumen und Pflanzen Gelegenheit. Die Floristikfachgeschäfte bieten ein breites Sortiment an Produkten, die mit dem weltweiten Gütesiegel "Fair Flowers Fair Plants" (FFP) ausgezeichnet sind. Auf www.ihr-florist.at finden Interessierte weiterführende Informationen und den Floristenbetrieb in nächster Nähe, der FFP-zertifizierte Blumen und Pflanzen anbietet.

Mehr Fotos zum Thema Ostern unter www.ihr-florist.at/Fotos/Pressefotos

Rückfragehinweise: Nähere Informationen und Bilder gibt es beim Blumenbüro Österreich, Mag.a Monika Burket, Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien, Telefonnummer: +43/1/615 12 98, Fax: +43/1/615 12 99, E-Mail: office@blumenbuero.or.at, Homepage: www.ihr-florist.at.


22.02.2016