WorldSkills 2015: "Grüne Branche" mit "Medaillions für Excellence" ausgezeichnet

WorldSkills 2015 © WKÖ/SkillsAustriagrößer Die weltweite Berufsweltmeisterschaft in Sao Paulo, Brasilien, die von 11. bis 16. August 2015 stattfand, ist für die grüne Branche höchst erfolgreich verlaufen: Denn sowohl das Gartengestalter-Duo Christoph Auer und Markus Egger als auch die Floristin Angelika Grossegger wurden bei den 43. WorldSkills mit der "Medaillion für Excellence" ausgezeichnet – ein großer Erfolg, wie auch der Bundesinnungsmeister der Gärtner und Floristen und Präsident des Blumenbüros Österreich, KR Rudolf Hajek, hervorhebt: "Ich bin stolz auf unsere drei TeilnehmerInnen und freue mich, dass sie ihr großes handwerkliches Können vor diesem internationalen Publikum zeigen konnten."

Ihr Wissen und Know-how hat das Trio gemeinsam mit den 1.150 TeilnehmerInnen aus über 59 Nationen und 50 Berufen unter Beweis gestellt. Der hervorragende Erfolg in Sao Paulo zeigt gleichzeitig auch das hohe österreichische Niveau in der Floristik und Gartengestaltung, sagt der Bundesinnungsmeister, der es sich natürlich nicht nehmen lässt, das heimische Team beim offiziellen Empfang am Wiener Flughafen zu begrüßen. "Ich gratuliere herzlich zu den Auszeichnungen und bin stolz, wie würdig unsere Branche bei diesem wichtigen internationalen Wettbewerb durch unseren Nachwuchs vertreten wurde."

Top-Platzierungen für Branchen-TeilnehmerInnen

Die beiden Gartengestalter Christoph Auer und Markus Egger, beide vom Betrieb Ing. B. u. J. Hussl Gartengestaltung und Landschaftsbau, haben sich ihr Ticket für die Berufsweltmeisterschaft in einem nationalen Ausscheidungsverfahren gesichert. Als Experte wurde dem Duo der Innsbrucker Peter Bedner zur Seite gestellt, der die beiden optimal auf den internationalen Wettbewerb vorbereitet hat. Belohnt wurden die beiden Gartengestalter mit dem Leistungsdiplom "Medaillion für Excellence", das verliehen wird, wenn von den maximal zu erreichenden 600 Punkten 500 erreicht werden. Dies entspricht etwa dem 8. Gesamtrang in der Berufsgruppe. In der Floristik ging die Steirerin Angelika Grossegger an den Start der WorldSkills.

Sie konnte sich bei den österreichischen Staatsmeisterschaften 2014 in Graz den 1. Platz sichern und wurde damit gleichzeitig mit der Teilnahme an der Berufsweltmeisterschaft 2015 belohnt. Sie wurde von ihrem Chef, Johann Obendrauf, österreichischer Meister 2010, Alpe Adria Gewinner 2010 und mehrfacher Teilnehmer an Welt- u. Europameisterschaften, als Experte betreut, der die junge Floristin mit seiner großen Erfahrung und seinem Können unterstützte. Auch Angelika Grossegger ist es gelungen, mit dem Leistungsdiplom "Medaillion für Excellence" ausgezeichnet zu werden. Dies entspricht etwa dem 6. Gesamtrang in der Berufsgruppe.  

WorldSkills 2015: 43. Berufsweltmeisterschaft  

WorldSkills International ist eine Organisation mit Sitz in den Niederlanden, die alle zwei Jahre die Berufsweltmeisterschaften ausrichtet.

Ziel dieser weltweiten Plattform der Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern und neue, innovative Wege der Berufsbildung zu entwickeln. 2015 fanden die 43. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften von 11. bis 16. August in Sao Paulo statt, wo die Teilnehmer ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in konkreten Arbeitssituationen unter Beweis stellten. Für Österreich gingen 35 TeilnehmerInnen in den verschiedensten Berufen an den Start.

SkillsAustria koordiniert als nationales Sekretariat innerhalb der Wirtschaftskammerorganisation die Österreichischen Staatsmeisterschaften, die zu den Berufseuropameisterschaften EuroSkills sowie zu WorldSkills qualifizieren und ist für Öffentlichkeitsarbeit, Coaching und die Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben verantwortlich.  

Nähere Informationen und Bilder gibt es beim Blumenbüro Österreich, Mag. Monika Burket, Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien, Telefonnummer +43/1/615 12 98, Fax +43/1/615 12 99, E-Mail: office@blumenbuero.or.at und auf www.ihr-florist.at


18.08.2015